Heute ist hier Sklavenmarkt

Read Time:2 Minute, 23 Second

Unter diesem Motto hatte die AG Soziales für Donnerstag den 13.11.2014 eine Kundgebung auf dem Vorplatz des Tivolis in Aachen angezeigt.

Hintergrund war das Speed Dating des Jobcenters Aachen, bei dem von Hartz IV Betroffene die Gelegenheit hatten sich den anwesenden Firmen, die hauptsächlich aus Leih und Zeitarbeitsfirmen bestanden im 10 Minuten Tackt vorzustellen.

Diese Kundgebung hat die Herren und Damen vom Jobcenter wohl etwas nervös gemacht. So nervös, dass ich schon beim Aufbauen den Pressesprecher des Jobcenters, Herrn Mendes, am Telefon hatte.Ich möchte das Telefonat nicht im Wortlaut wiedergeben, da dieses evtl. unter die Vertraulichkeit des gesprochenen Worts fällt, kann aber so viel sagen dass es nicht wirklich freundlich verlaufen ist.

20141113 101413

Nach dem wir mit einigen Betroffenen gesprochen haben, kam ein Mitarbeiter des TÜV Nord in Begleitung einer Sicherheitskraft an den Stand, und forderte uns auf den Stand abzubauen, da es sich bei dem Vorplatz des Hintereingangs vom Tivoli seiner Meinung nach um Privatgelände handelte.
Wir zeigten ihm daraufhin unsere Genehmigung und er bestätigte, dass er wüsste dass wir eine haben, da er schon bei der Polizei angerufen habe um sich zu informieren.
Er bestehe aber auf Räumung des Vorplatzes da es sich um ein Privatgelände handelte.
Wir waren natürlich anderer Meinung, und haben uns geweigert den Platz zu räumen und dem Mitarbeiter des TÜV Nord mitgeteilt, dass wir anderer Rechtsauffassung sind was die Auslegung der Genehmigung angeht, und uns als Anmeldern gegenüber nur die Polizei weisungsbefugt ist.
Er meinte dann, dass er dies durch die Polizei klären ließ und weg war er.
Als nach ca. 20 Minuten noch keine Polizei vor Ort war haben wir schon gedacht dass der TÜV Nord geblufft hat. Als dann doch ein Streifenwagen vorfuhr habe ich mich innerlich schon mal auf eine längere Diskussion mit den Ordnungshütern eingestellt.
Die liefen aber nach einem freundlichen „Guten Tag“ und „Machen sie mal ihre Arbeit weiter, wir klären das jetzt“ einfach an uns vorbei und zum Speed Dating rein.
Nach 2 Minuten waren sie wieder draußen, wünschten uns noch einen schönen Tag und weg waren sie.

20141113 101340

Klaus Heck der auch bei uns am Stand war ist dann noch mal zum Speed Dating rein um mit dem Pressesprecher des Jobcenters Herrn Mendes zu sprechen. Der ließ sich aber nicht sehen und Klaus wurde gebeten das Gebäude zu verlassen.
Seinen Bericht vom Speed Dating kann man hier nachlesen:
Herren, Sklaven und kein Widerstand
Das der TÜV Nord und das Jobcenter uns für potentiell gefährlich hält, haben zwei unserer Genossen am eigenen Leib erfahren dürfen. Auf die Frage ob sie mal die Toilette aufsuchen dürften, wurde beiden eine Sicherheitskraft zur Seite gestellt die sie zur Toilette und wieder raus begleitet hat.

Wir bewerten diese Aktion als gelungen da sie zeigt dass wir was richtig gemacht haben müssen, wenn das Jobcenter anfängt nervös zu werden wenn wir auftauchen breit lach und huepp smilie

Mit solidarischen Grüßen

Robert Schwedt, Sprecher AG Soziales

0 0
Happy
Happy
0 %
Sad
Sad
0 %
Excited
Excited
0 %
Sleppy
Sleppy
0 %
Angry
Angry
0 %
Surprise
Surprise
0 %

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://lag-hartz4.de/2014/11/14/heute-ist-hier-sklavenmarkt-2/