Willkommen auf der Internetseite der Landesarbeitsgemeinschaft NRW „Weg mit Hartz IV“

Die LAG NRW „Weg mit Hartz IV” ist ein Zusammenschluss der LINKEN in NRW, der offen ist für Bündnispartnerinnen und -partner und Interessierte, die der LINKEN nahe stehen.

Auf unserer Webseite möchten wir uns vorstellen, euch unsere Arbeit näher bringen, über die neueste Rechtsprechung informieren, euch Platz bieten um eure Aktionen und Termine bekannt zu geben und euch die Möglichkeit bieten, mit uns in Kontakt zu treten.

Lasst uns gemeinsam nicht nur daran arbeiten, diese Seite aufzubauen, sondern auch daran, den Staatsterror durch das Hartz IV System zu beseitigen.

Die Mitglieder des Landessprecherrats:

Dagmar Maxen, Robert Schwedt, Sefika Minte, Hannelore Weber, Marcel Nowitzki, Jörg Pusch, Agi Schwedt.

 

An diesem Wochenende findet der Bundesparteitag der LINKEN statt. Diesmal im schönen Leipzig. Wir werden einen neuen Parteivorstand wählen und einen Leitantrag beschließen, wenn Du möchtest, kannst Du gerne live dabei sein. Wir streamen den Parteitag

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://lag-hartz4.de/

Mitglieder info

Auf dem Landesparteitag fand ein reger Austausch mit den Genossinnen und Genossen der LAG – Grundeinkommen statt. Bei diesem Austausch haben wir Gemeinsamkeiten festgestellt, die Grundlage für eine engere Zusammenarbeit sind. Am 07.10.2018 findet eine gemeinsame Veranstaltung der LAG NRW „Weg mit Hartz IV“ und der LAG Grundeinkommen, als Sonntagsmatinee, unter dem Thema: „Auf der …

weiterlesen

Bundesagentur für Arbeit weist Jobcenter an, Eingangsbestätigungen auszustellen.

Mit der Weisung 201806011 möchte die Bundesagentur für Arbeit (BA) die Jobcenter dazu bewegen, auch ohne gesetzliche Grundlage, Eingangsbestätigungen für eingegangene bzw. abgegebene Unterlagen, Anträge und Widersprüche auszustellen.   Diese Weisung der BA beruht nicht auf der Erkenntnis das Erwerbslose den Nachweis des Eingangs erbringen müssen, sondern daraus, dass die Weigerung der Ausstellung von Eingangsbestätigungen …

weiterlesen

Und Täglich grüßt die Bundesagentur für Arbeit

Die Zahl der Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger ist im vergangenen Jahr auf knapp 953 000 gestiegen. wie die Bundesagentur für Arbeit am Mittwoch 30.05.2018 in Nürnberg mitteilte. Knapp 80 Prozent der Sanktionen sollen auf Meldeversäumnisse entfallen. Die Jobcenter bieten einen Termin-Erinnerungsservice per SMS Deutschlandweit an. Agi Schwedt Mitglied im Bundessprecherinnenrat der BAG Hartz IV sagt dazu: …

weiterlesen